Foto@ https://www.fahrradsternfahrt.info

Mobilität, Feinstaub, Stickoxide, die Verdichtung der Stadt – die Diskussionen nehmen Fahrt auf. Hoffentlich schön emissionsfrei und bewegt. Generationsübergreifend stellt sich die Frage: „Wie wollen wir leben?“  Am 3. Sonntag im Juni findet nun zum 25. Mal die Fahrradsternfahrt „Mobil ohne Auto“ statt. Rund 30.000 Menschen aus Hamburg und der Metropolregion radeln mit.

Die Sternfahrt geht aus dem Süden Hamburgs auch über die Köhlbrandbrücke. Auf der Abschlusskundgebung um 15 Uhr auf dem Rathausmarkt kommt dieses Jahr die umweltbewegte Jugend zu Wort.

INFO: In Wilhelmsburg gibt es 2019 erstmals drei Startpunkte. Der Start wird unterschiedlich gestaltet. Das Engagement verbindet.

Sonntag, 16. Juni 2019

  • An der „Emmauskirche“ (Mannesallee) ab 10 Uhr der Open-Air-Fahrradgottesdienst „Radeln für die Schöpfung“ Abfahrt 10.50 Uhr.
  • Auf dem „Marktplatz Kirchdorf-Süd“ (Karl-Arnold-Ring) Treffen ab 10.15 Uhr als ein Zeichen des Protestes gegen die geplante A26-Ost. Autobahnen sind das Gegenteil von „Mobil ohne Auto“. Abfahrt 10.30 Uhr.
  • An der BUE „Behörde für Umwelt & Energie (Neuenfelder Straße 19): ab 10.30 Uhr Musik der Sambagruppe der Nelson-Mandela-Schule (im Rahmen von 48h Wilhelmsburg). Abfahrt 11 Uhr.

SternfahrtRoutenplan2019_8Mrz19_rgb300dpi