Presseeinladung Hamburg, Juni 2018
Foto@Groß Sand

 

Krankenhaus Groß-Sand lädt zum Jubiläumsfest ein

Mit dem Ziel, Überweisungen in Alten- und Pflegeheime zu reduzieren, wurde 1994 im Rahmen eines Bundesmodellprojekts das Geriatriezentrum des Wilhelmsburger Krankenhauses Groß-Sand eröffnet. Akutklinik und Reha unter einem Dach – mit diesem innovativen Projekt machte sich das Krankenhaus, auch über die Grenzen Hamburgs hinaus, schnell einen Namen.

Unter dem Motto „Alt trifft Jung – ein verbindendes Fest“ feiert das Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand am 5. Juni 2019 das 25-jährige Bestehen seines Zentrums für Altersmedizin. Neben Experten-Talks und Fachvorträgen zu verschiedenen Themen mit altersmedizinischem Schwerpunkt erwartet die Besucherinnen und Besucher auch ein buntes Angebot für die gesamte Familie.

25 Jahre altersmedizinisches Know-how in Wilhelmsburg

Mit insgesamt 144 Betten in der Akutgeriatrie, der Geriatrischen und Neurologischen Frührehabilitation sowie im Palliativbereich gehört die Geriatrie und Frührehabilitation des Wilhelmsburger Krankenhauses Groß-Sand heute zu den größten Zentren für Altersheilkunde in Hamburg. In der Tagesklinik bietet das Krankenhaus zusätzlich 20 Plätze für die geriatrische Frührehabilitation an. „In 25 Jahren Geriatrie in Groß-Sand konnten wir sehr viel bewegen“, so Dr. Georg Schiffner, Chefarzt der Geriatrie. „Dies haben wir u. a. den Menschen aus dem Stadtteil zu verdanken, die damals den Bau unseres Geriatriezentrums auch finanziell unterstützt haben. Von dieser Verbundenheit, die hier in Wilhelmsburg herrscht, lebt auch das Krankenhaus.“

Ein verbindendes Fest für Wilhelmsburg

Mit Grußworten u. a. vom neuen Groß-Sand-Geschäftsführer Christoph Schmitz und Elke Huster-Nowack von der Gesundheitsbehörde sowie einem Festvortrag zum Thema „Geriatrie verbindet“ startet das Fest offiziell um 16 Uhr. Bereits ab 15 Uhr können Besucherinnen und Besucher bspw. einen Demenz-Parkour durchlaufen. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion werden zudem generationsübergreifende Projekte aus dem Stadtteil vorgestellt. Ab 17.30 Uhr können sich Besucherinnen und Besucher zu Themen wie Demenz, Reanimation, Ernährung und Vorsorgevollmacht informieren. Zusätzlich dazu wird es ein Kinderprogramm mit Hüpfburg und Kinderschminke geben.

Der Eintritt ist frei.

Informationen über das Krankenhaus:

Das Wilhelmsburger Krankenhaus Groß-Sand ist ein Haus der Grund- und Regelversorgung mit 24-Std. Notaufnahme, 209 Betten und 20 Plätzen in der geriatrischen Tagesklinik. Zum Leistungsspektrum zählen die internistische und chirurgische Versorgung für Wilhelmsburg und den Hamburger Hafen, das Zentrum für Geriatrie und Frührehabilitation, ein zertifiziertes Hernienzentrum, Orthopädie mit Endoprothetik sowie eine Seemannsambulanz. Die Klinik ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Hamburg und verfügt über eine angeschlossene Gesundheits- und Krankenpflegeschule.

Kontakt:

Sarah Sieweke | Leitung Marketing | Tel. 040 – 75 205-284 | s.sieweke@gross-sand.de

www.gross-sand.de