Werbung

Die Infoveranstaltung der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz am 23.09.14: Expertinnen und Experten geben Tipps und Hinweise

Um im Alter einen gewohn­ten Lebens­stan­dard zu sich­ern, investieren viele Men­schen in eine pri­vate Vor­sorge. Dafür wird eine Vielzahl von Finanzpro­duk­ten ange­boten. Doch ger­ade die große Auswahl und das anhal­tende Niedrigzin­sum­feld sor­gen bei Ver­braucherin­nen und Ver­brauch­ern für Verun­sicherung: Wie groß ist die Einkom­menslücke, die im Alter zu schließen ist? Ab wann sollte Geld zurück­gelegt und wie sin­nvoll angelegt wer­den? Wo gibt es eine indi­vidu­elle und unab­hängige Beratung? Um diese und andere Fra­gen zu beant­worten, lädt die Behörde für Gesund­heit und Ver­brauch­er­schutz (BGV) Inter­essierte zu der Infor­ma­tionsver­anstal­tung „Das 1x1 der Altersvor­sorge“ in das Haus der Patri­o­tis­chen Gesellschaft ein. Der Ein­tritt ist frei.

Werbung

Nach der Ein­führung durch Ham­burgs Ver­brauch­er­schutzse­n­a­torin Cor­nelia Prüfer-Stor­cks wer­den Experten in Kurzvorträ­gen auf die Grund­la­gen der Altersvor­sorge einge­hen. Im Einzel­nen sind dies:

  • Ines Schröder, Fachrecht­stu­torin der Auskun­fts- und Beratungsstelle der Deutschen Renten­ver­sicherung Nord in Ham­burg (The­ma: Die staatlich geförderte Altersvor­sorge);
  • Stephan Kühn­lenz, Stiftung War­entest, Wis­senschaftlich­er Leit­er Gel­dan­lage, Altersvor­sorge, Kred­ite und Steuern (The­ma: For­men der pri­vat­en Altersvor­sorge);
  • Dr. Gün­ter Hör­mann, Vor­stand der Ver­braucherzen­trale Ham­burg e.V. (The­ma: Tipps für eine erfol­gre­iche Altersvor­sorge).

Im Anschluss an die Vorträge ste­hen die Ref­er­enten auf dem Podi­um für Fra­gen aus dem Pub­likum zur Ver­fü­gung.

Die Ver­anstal­tung ist kosten­frei und find­et statt am Dien­stag, 23. Sep­tem­ber 2014, von 18.30 bis ca. 20.30 Uhr im Haus der Patri­o­tis­chen Gesellschaft, Trost­brücke 6, 20457 Ham­burg. Ein­lass ist ab 18.15 Uhr.

Bei Inter­esse wer­den Ver­braucherin­nen und Ver­brauch­er um Anmel­dung bis zum 18. Sep­tem­ber 2014 gebeten. Entwed­er per E‑Mail unter kundenschutz@bgv.hamburg.de oder tele­fonisch unter 040/ 428 37–3203 (Mo.-Fr. von 9 bis 17 Uhr). Der Ver­anstal­tung­sort ist nur bed­ingt bar­ri­ere­frei; deshalb bitte ggf. ein Hand­i­cap bei der Anmel­dung angeben.

Quelle: Press­es­telle der Behörde für Gesund­heit und Ver­brauch­er­schutz
Foto:Lupo-pixelio.de