Die Infoveranstaltung der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz am 23.09.14: Expertinnen und Experten geben Tipps und Hinweise

Um im Alter einen gewohnten Lebensstandard zu sichern, investieren viele Menschen in eine private Vorsorge. Dafür wird eine Vielzahl von Finanzprodukten angeboten. Doch gerade die große Auswahl und das anhaltende Niedrigzinsumfeld sorgen bei Verbraucherinnen und Verbrauchern für Verunsicherung: Wie groß ist die Einkommenslücke, die im Alter zu schließen ist? Ab wann sollte Geld zurückgelegt und wie sinnvoll angelegt werden? Wo gibt es eine individuelle und unabhängige Beratung? Um diese und andere Fragen zu beantworten, lädt die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) Interessierte zu der Informationsveranstaltung „Das 1×1 der Altersvorsorge“ in das Haus der Patriotischen Gesellschaft ein. Der Eintritt ist frei.

Nach der Einführung durch Hamburgs Verbraucherschutzsenatorin Cornelia Prüfer-Storcks werden Experten in Kurzvorträgen auf die Grundlagen der Altersvorsorge eingehen. Im Einzelnen sind dies:

  • Ines Schröder, Fachrechtstutorin der Auskunfts- und Beratungsstelle der Deutschen Rentenversicherung Nord in Hamburg (Thema: Die staatlich geförderte Altersvorsorge);
  • Stephan Kühnlenz, Stiftung Warentest, Wissenschaftlicher Leiter Geldanlage, Altersvorsorge, Kredite und Steuern (Thema: Formen der privaten Altersvorsorge);
  • Dr. Günter Hörmann, Vorstand der Verbraucherzentrale Hamburg e.V. (Thema: Tipps für eine erfolgreiche Altersvorsorge).

Im Anschluss an die Vorträge stehen die Referenten auf dem Podium für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet statt am Dienstag, 23. September 2014, von 18.30 bis ca. 20.30 Uhr im Haus der Patriotischen Gesellschaft, Trostbrücke 6, 20457 Hamburg. Einlass ist ab 18.15 Uhr.

Bei Interesse werden Verbraucherinnen und Verbraucher um Anmeldung bis zum 18. September 2014 gebeten. Entweder per E-Mail unter kundenschutz@bgv.hamburg.de oder telefonisch unter 040/ 428 37-3203 (Mo.-Fr. von 9 bis 17 Uhr). Der Veranstaltungsort ist nur bedingt barrierefrei; deshalb bitte ggf. ein Handicap bei der Anmeldung angeben.

Quelle: Pressestelle der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz
Foto:Lupo-pixelio.de