Dans op de Deel:

Singer und Songwriter RJ Schlagseite stellt sein neues Album in der Deichdiele vor

In seinem Second-Hand-Anzug und mit der Gitarre in der Hand sieht er aus wie eine Mischung aus Elvis und Lyle Lovett. Am Freitag kaperte Ralf Junker die Bühne der Deichdiele und stellte sein drittes Solo-Album ‚Tod allen Fanatikern‘ vor. Das erste und einzige Mitglied der ‚Neuen Wilhelmsburger Schule‘ sagt dazu: „Krasser Slogan, ich weiß. Ich habe das Trinken aufgegeben. Dann kommt man auf solche Gedanken. Nummern wie ‚Eine Talsohle muss keine Durststrecke sein‘ kann ich eh nicht mehr glaubwürdig rüberbringen. Meinen Humor habe ich natürlich beibehalten.“ Und dann gab es neben der Musik auch noch großes Kino, zwei No-Budget-Filme ‚Fahr langsam IV‘ und ‚Das Wüste lebt‘ von Ingar Alan Milnes, in denen RJ Schlagseite selbst mitspielt. Und was gehört dazu, natürlich Popcorn, aber gesalzen, sagt Ralf, denn das gab es im RIALTO nie.

Schöner Abend in und vor der ausverkauften Deichdiele in entspannter Atmosphäre.