Die Wahl-Wilhelmsburgerin startet bei den Paralympics in Rio de Janeiros 2016.

 

Von 2006 bis 2008 hat Sie neben dem Studium in den USA in der College Liga gespielt, mit 2 Paralympics Teilnahmen (Peking 2008, Silber und London 2012, Gold) ist Sie im Jahr 2011, nach abgeschlossenem Studium in Köln, nach Hamburg gezogen, um sich hier auf London 2012 vorzubereiten.

Feuer und Flamme[5]

 

„Das hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn nach den ersten Paralympics und der WM Silbermedaille haben wir die Spiele in London gewonnen und ich habe bei meinen zweiten paralympischen Spielen Gold mit nach Hause gebracht, schwärmt Edina Müller.

Die ehemalige Rollstuhlbasketball Nationalspielerin (zuletzt beim HSV) ist 32 Jahre alt, arbeitet seit 2012 als Sporttherapeutin im BUK Hamburg Boberg und wohnt seit Ende 2013 auf unserer schönen Elbinsel in Wilhelmsburg.

Letztes Jahr ist Sie vom Rollstuhlsport auf den Parakanu Leistungssport umgestiegen, startet seit dem für den Hamburger Kanu Club und trainiert auf der Alster. Bei Sturm und zu hohem Wellengang zieht Sie sich auch schon einmal in die windgeschützteren Kanäle in Wilhelmsburg zurück.

Kajak gefahren ist die gebürtige Berg.-Gladbach in Hamburg schon länger und auch Ihr Einstieg in den Rennsport hat direkt gut geklappt! Im April 2015 hat Sie es in die Nationalmannschaft (K1 200m Sprint) geschafft und Sie konnte bei Ihrer ersten Europameisterschaft, in der Tschechischen Republik, mit einem zweiten Platz gleich eine Überraschung landen. Kurz darauf holte Sie gegen die internationale Konkurrenz beim WeltCup in Duisburg die Silber Medaille.

In der letzte Woche bei der Weltmeisterschaft in Mailand ging es nicht nur um eine mögliche Medaille, sondern um nichts geringeres als die Qualifikation für die Paralympics in Rio de Janeiros 2016. Größte Konkurrentin im Teilnehmerfeld, die Engländerin gegen die Erdina noch bei der Europameisterschaft chancenlos war – ganze 3 Sekunden trennten die Sportlerinnen dort noch.

Auch in diesem Rennen fuhr unsere Wahl-Wilhelmsburgerin wieder als zweite durchs Ziel, diesmal aber nur noch mit 0,6 Sekunden hinter der amtierenden Weltmeisterin. Dies bedeutete nicht nur Silber, sondern einen Startplatz für das deutsche Parakanuteam bei Olympia im kommenden Jahr!!!

Ein Riesenerfolg und der große Traum, das Silberjahr 2015 in ein Goldenes 2016 umzuwandeln.

Wir begleiten Erdina Müllers Weg nach Brasilien und ihr könnt das auch über facebook.com/EdinaMueller07.

Am letzten August Wochenende warten mit den deutschen Meisterschaften in München die nächsten Herausforderungen auf die Parakanutin und am 31. August geht es in den Flieger nach Brasilien zum vorolympischen Testwettkampf in Rio de Janeiros – schon mal die Regattastrecke ausprobieren.

 

Edina wir drücken dir die Daumen und freuen uns auf einen goldenen Schnappschuß mit deinem WIP-Gruss von der Copacabana!