Werbung

27.141,53€ für Zweikampfverhalten  

Für Fair­ness im Sport und Cool­ness im All­t­ag bei sozial benachteiligten jun­gen Men­schen: Ham­burg­er Ini­tia­tive Zweikampfver­hal­ten erhält Spende der HypoVere­ins­bank

Werbung

Zweikampfver­hal­ten e. V. erhält durch eine Spende der HypoVere­ins­bank Unter­stützung für die Sport­sozialar­beit mit sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Tim Ock­ert, Ver­trieb­sleit­er der Region Nord, Pri­vatkun­den­bank und Chris­t­ian Staack, Betrieb­srat der HypoVere­ins­bank über­re­ichen dem Team von Zweikampfver­hal­ten einen Scheck über 27.141,53 Euro. Ermöglicht wird dieser Betrag durch die Rest-Cent-Ini­tia­tive, bei der die Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er der HypoVere­ins­bank frei­willig jeden Monat die Cent-Beträge hin­ter dem Kom­ma ihres Net­tolohns spenden. Bis zum Ende eines Jahres wird der Betrag gesam­melt und dann durch die Uni­Cred­it Foun­da­tion ver­dop­pelt. Vor Ort sind Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmer des Pro­jek­ts „Cool­nesstrain­ing im Team­sport“, der ehe­ma­lige Teil­nehmer und erfahrene Tutor Hen­ry Bark­er, Mitar­bei­t­erin Pauline Ham­mer sowie Geschäfts­führerin Rebek­ka S. Hen­rich.

„Ich freue mich, dass sich auch in diesem Jahr wieder so viele Kol­legin­nen und Kol­le­gen an der Ini­tia­tive beteiligt haben.
Durch die Unter­stützung von Zweikampfver­hal­ten leis­ten sie einen Beitrag zur Inte­gra­tion und Förderung
von jun­gen Men­schen mit unter­schiedlich­sten sozialen, eth­nis­chen und religiösen Hin­ter­grün­den“, erk­lärt Tim Ock­ert,

Ver­trieb­sleit­er der Region Nord, Pri­vatkun­den­bank der HypoVere­ins­bank in Ham­burg. Und Chris­t­ian Staack, Betrieb­srat der HypoVere­ins­bank ergänzt: „Wir bedanken uns bei allen beteiligten Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­ern für ihre Teil­nahme. Nur durch ihre Spenden­bere­itschaft ist es möglich, heute die Spende in Höhe von 27.141,53 Euro zu über­re­ichen.“

„Es ist großar­tig, dass die Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­er der HypoVere­ins­bank unseren Vere­in unter­stützen. Durch die Spende kön­nen wir unsere Pro­jek­te „Cool­nesstrain­ing im Team­sport“ und „Neu in der Stadt“ fort­führen, verbessern und erweit­ern“, freut sich Rebek­ka S. Hen­rich. „So erre­ichen wir noch mehr sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche und passen die Ange­bote noch bess­er an deren Bedarfe an.“ 

 

[one_half]

Gemein­same Spende­nak­tio­nen und frei­williges Engage­ment vor Ort

Im Rah­men ihres gesellschaftlichen Engage­ments fördert die HypoVere­ins­bank seit vie­len Jahren eine Kul­tur des Spendens und frei­willi­gen Engage­ments vor Ort. Um allen Men­schen Teil­habe zu ermöglichen, wer­den zusam­men mit Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­ern gemein­nützige Ini­tia­tiv­en und Pro­jek­te aktiv unter­stützt.

Bei der Rest-Cent-Ini­tia­tive kön­nen diese unter dem Mot­to „Stimmt so!“ frei­willig den Cent-Betrag ihres monatlichen Net­to­ge­halts für gemein­nützige Organ­i­sa­tio­nen spenden. Verteilt wer­den die Spenden­gelder an zwei Sozialini­tia­tiv­en, die von den Mitar­bei­t­erin­nen und Mitar­beit­ern per Online-Vot­ing vor­ab aus­gewählt wur­den und der sozial-gesellschaftlichen Strate­gie entsprechen.

Die Uni­Cred­it Foun­da­tion, Stiftung der Uni­Cred­it Group, stockt die Gesamt­summe der Rest-Cent-Ini­tia­tive am Jahre­sende um densel­ben Betrag auf. Die Rest-Cent-Ini­tia­tive startete 2012 als Siegerin eines vom HVB Frauen­beirat ini­ti­ierten Ideen­wet­tbe­werbs für die Belegschaft. 

Bildschirmfoto 2017-01-26 um 20.24.28

[/one_half]

[one_half_last]

Gewalt­frei ist das neue Cool — Über Zweikampfver­hal­ten e. V. 

Der Ham­burg­er Vere­in Zweikampfver­hal­ten bringt seit 2008 junge Men­schen mit Kon­flikt- und Fluchter­fahrun­gen zusam­men, um mit ihnen durch Sport­sozialar­beit prosoziale Hand­lungsalter­na­tiv­en zu trainieren. Die Kom­bi­na­tion von Team­sportarten, Cool­ness- und Kom­pe­ten­z­train­ing eignet sich, the­o­retis­ches Wis­sen wirk­sam in prak­tis­ches Kön­nen zu über­set­zen sowie Werte, Regeln und Fair­play zu ver­mit­teln.

Neben Lern­er­fol­gen mit pos­i­tiv­en Vor­bildern aus Bere­ichen wie Profis­port, z. B. Bas­t­ian Rein­hardt, oder Mod­er­a­tion, z. B. Michel Abdol­lahi, ist die Ein­bindung der Ziel­gruppe sehr wichtig für die Arbeit. Ehe­ma­lige Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmer engagieren sich als Tutorin­nen und Tutoren und sind ein Beispiel dafür, wie junge Men­schen ihre Chance auf soziale, gesellschaftliche Mobil­ität, Teil­habe und Inte­gra­tion ver­wirk­lichen kön­nen.

„Wir möcht­en junge Men­schen aus prob­lema­tis­chem Umfeld dazu befähi­gen, ihre Emo­tio­nen pos­i­tiv zu lenken. Bis­lang kon­nten wir bei fast allen Teil­nehmenden pos­i­tive Entwick­lun­gen fest­stellen. Sie sind gelassen­er, hil­fs­bere­it­er und motiviert­er, schlicht­en Stre­it­igkeit­en und wollen selb­st Vor­bild für andere sein“, so Vor­standsmit­glied Bas­t­ian Rein­hardt.

Zweikampfver­hal­ten e. V. wird die Spende zur Fort­führung, Verbesserung und Erweiterung sein­er gemein­nützi­gen Aktiv­itäten ver­wen­den. Im beson­deren Fokus ste­hen dabei sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche mit Migra­tions- und Fluchthin­ter­grund, die durch Sport­sozialar­beit und Ler­nen mit pos­i­tiv­en Vor­bildern dazu befähigt wer­den, ihre Emo­tio­nen in Kon­flik­ten, bei Mis­ser­fol­gen oder Frus­tra­tion pos­i­tiv zu lenken und in ein faires Miteinan­der zu ver­wan­deln. 

[/one_half_last]

[one_third]

Quelle & Kon­takt
Zweikampfver­hal­ten e. V.
Kurt-Emmerich-Platz 2
21109 Ham­burg
Tele­fon: 040- 29 82 45 23

[/one_third]

[one_third]

Im Netz
www.zweikampfverhalten.de
www.facebook.com/zweikampfverhalten
www.youtube.com/user/zweikampfverhalten

[/one_third]

[one_third_last]

Mehr über
die Rest-Cent-Ini­tia­tive der HypoVere­ins­bank und Uni­Cred­it Foun­da­tion erfahrt ihr hier: 

www.sustainability.hypovereinsbank.de/de/gesellschaft/spenden-und-sponsoring/

[/one_third_last]