Schützenfest in Moorwerder

Vier tolle Tage auf dem Festgelände am Bauernstegel neigen sich dem Ende zu.

Besonders beliebt bei Jung und Alt waren natürlich die Abendveranstaltungen, wie die Zeltdisco, die Schlager-Party und natürlich der Schützenball. Und nicht zu vergessen das Vogelschießen. In zwei Durchgängen wurde der neue König ermittelt. Am Sonntag war es dann soweit und der Vogel wurde mit rund 300 Schuss abgeschossen.

Der neue König ist Stefan Mündel.

Gut Schuss und einen herzlichen Glückwunsch wünscht auch die WIP -Redaktion.

Nun gibt es im kommenden Jahr viel Arbeit, viele Besuche bei befreundeten Vereinen und jede Menge Repräsentationspflichten. Eine Damenkönigin gibt es in diesem Jahr nicht. „Wollte ja keine von den Jungen und die Älteren waren ja alle schon mal dran“, sagte ein Mitglied. Nachwuchs gibt es im Schützenverein Moorwerder jede Menge, aber die scheuen sich noch ein wenig, Verantwortung zu übernehmen. Doch beim Umzug und bei den Abendveranstaltungen waren alle dabei.

Nachmittags war nicht so viel los. Hier fehlten die Kinder. Und die Schützen mussten sich erholen und frisch machen. „Die ziehen jetzt neue Hemden und Slüpper an, und dann wird weiter gefeiert“. Alles in allem ist der Verein mit der Veranstaltung und den Besucherzahlen sehr zufrieden.

Am Montag abend klingen die tollen Tage mit einem gemeinsamen Heringsessen aus. Und dann freuen sich alle schon auf den Königsball im Oktober.