Aktion: Längster Wunschzettel Hamburgs!

In unserer ersten Ausgabe haben wir angefangen, eure „Wünsche für die Insel“ zu sammeln. Daraus soll ein Wunschzettel entstehen. Bisher wart ihr recht schüchtern oder wunschlos? Hier sind die ersten bei uns eingetrudelten Wünsche …

 


 Als Rentnerin im „Unruhestand“ kenne ich viele Wilhelmsburger ab 60+. Für Aktivitäten, sei es Ehrenämter, Kultur-, Wanderverein und Spieleclub haben wir zum Teil selbst gesorgt. Ich beobachte natürlich, wie älteren Bewohnern das Leben in der eigenen Wohnung schwerer fällt. Viele sind im Alter alleinlebend. Niemand möchte bei noch so geringer Fitness in ein Heim. Die Wilhelmsburger ziehen nicht gern von der Insel. Deshalb wünsche ich mir, dass noch mehr Häuser für betreutes Wohnen oder Generationshäuser entstehen oder Häuser entsprechend umgewandelt werden. Man muss dem Rechnung tragen, dass wir eine alternde Gesellschaft sind!

Roswitha Haug


Schön wäre es, wenn wieder ein Wilhelmsburger Wanderverein ins Leben gerufen wird. Vielleicht findet sich jemand, der das organisiert. Wir waren diverse Jahre mit dem Hamburger Wanderverein 1x samstags im Monat unterwegs. Es war eine Wanderführerin für Wilhelmsburg abgestellt. Sie hat aus Altersgründen aufgegeben. Und es findet sich von dort niemand mehr. Wir waren oft ca. 20 Personen.

Gisela Hermasch


So geht‘s:
Leserbrief an: WIP · Redaktion Wunschzettel
Katenweg 17 · 21109 Hamburg

wip@wip-wilhelmsburg.de
www.facebook.com/wilhelmsburg

Bitte gebt zu euren Wünschen unbedingt euren Namen und gern auch euer Alter an! Unsere Aktion endet am 30.09.2014, damit wir eure Wünsche druckfrisch im Magazin Nr. 3, Mitte November, präsentieren können.

Ich wünsche mir für die Insel … eine rege Teilnahme an unserer Aktion!