Foto@Aqua-Agenten

Vom 28. Januar bis 26. Februar 2017 präsentiert die BallinStadt die Sonderausstellung „Kinder malen ihre Heimat“. 40 Kinder aus verschiedenen Ländern wie Syrien, Afghanistan, Eritrea, Russland, Afrika und Deutschland haben im März 2016 ihre Heimat auf Leinwände gemalt. Entstanden sind großartige Meisterwerke und schöne Heimatbilder. Das Projekt wurde initiiert durch eine Kooperation von fördern und wohnen, der Ev.-luth. Kirchengemeinde zu Hamburg-Hamm und den AQUA-AGENTEN.

Die Sonderausstellung ist täglich von 10:00 Uhr bis 16:30 Uhr

kostenlos in Haus 3 der BallinStadt zu sehen.  

 

Über die BallinStadt:  

Das Auswanderermuseum BallinStadt Hamburg wurde im Juli 2007 eröffnet. Nach einer Erweiterung zeigt das Museum seit Mai 2016 die Migrationsgeschichte der Menschen seit dem 16. Jahrhundert bis heute umfänglich aus Sicht der Aus- wie Einwanderungsländer mit allen Hindernissen, Wünschen und Träumen, die die Menschen auf ihrem Weg in eine neue Heimat begleiten. Zudem wir in der Ausstellung auch das Leben und Wirken Albert Ballins, dem Gründer der damaligen Auswandererhallen in Hamburg und Namensgeber des Museums, präsentiert. Ein besonderes Highlight der BallinStadt ist der kostenfrei zugängliche Familienforschungsbereich, der nicht nur Zugriff auf die Hamburger Passagierlisten von 1850 bis 1934 bietet, sondern auch auf 230 Millionen deutschsprachige Dokumente und weltweit 18 Milliarden historische Dokumente und Bilder in der Datenbank ancestry.de.

Eintrittspreise:  

Erwachsene 12,50 €, ermäßigt 10,00 €, Kinder (5-12 Jahre) 7,00 € 
Gruppen (ab 10 Personen) 10,00 € 
Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) 26,00 €  

Öffnungszeiten:  

täglich April bis Oktober: Montag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr
(17:00 Uhr letzter Einlass)  

November bis März: Montag bis Sonntag von 10 bis 16:30 Uhr
(15:30 Uhr letzter Einlass) 

Quelle & Foto: ballinstadt.de