„Wohnen für alle – mitten in Wilhelmsburg“

– städtebaulicher Wettbewerb startet mit einer Gläsernen Werkstatt 
Vom 24. bis 26. September 2015 sind InsulanerInnen, Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich im Bürgerhaus Wilhelmsburg an einer Gläsernen Werkstatt zur Planung des Gebiets an der Dratelnstraße zu beteiligen. Eine Präsentation der ersten Entwürfe folgt bereits am 28. September 2015 in Anwesenheit von IBA Hamburg Geschäftsführerin Karen Pein, Oberbaudirekter Prof. Jörn Walter und Bezirksamtsleiter-Mitte Andy Grote. Die Potenziale des Standorts sind enorm: ca. 1.000 Wohneinheiten könnten entstehen und damit einen wichtigen Beitrag zur Belebung der Mitte Wilhelmsburg leisten. Aber wie sieht ein inklusives Stadtquartier der Zukunft aus? Welche weiteren Nutzungen sollen das Viertel künftig prägen? Diesen und weiteren Herausforderungen der Aufgabenstellung stellen sich vier Planerteams und entwickeln zusammen mit BürgerInnen im Bürgerhaus Wilhelmsburg erste Ideen.

Die Wilhelmsburger Mitte entwickelt sich auch nach dem Ende der Internationalen Bauausstellung Hamburg weiter. Für das Gebiet zwischen Dratelnstraße und Rathaussee haben Bürgerinnen und Bürger unter der Regie von Perspektiven! Miteinander planen für die Elbinseln und dem Beirat für Stadtteilentwicklung bereits in einem vorgeschalteten Beteiligungsverfahren intensiv an der Formulierung von Zielen für den städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerb „Wohnen für alle – mitten in Wilhelmsburg“ mitgewirkt. Gewünscht wird eine integrierte Quartiersentwicklung, bei der neben der Schaffung eines differenzierten, vielfältigen Wohnungsangebots auch der Qualität der öffentlichen und privaten Grün- und Freiräume eine große Bedeutung zukommt. Verträgliche Nachbarschaften von Wohnen und Gewerbe, Sport und Verkehr stehen ebenfalls auf der Agenda.

Zur Gläsernen Werkstatt sind vier interdisziplinäre Planungsteams eingeladen, diese anspruchsvolle städtebauliche Aufgabe zu bearbeiten und dabei in den Dialog mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern zu treten. Die Planer werden vom 24. – 26. September 2015 erste Ideen entwickeln. Die Arbeitsräume im Bürgerhaus Wilhelmsburg sind während der gesamten Zeit öffentlich zugänglich, so dass Interessierte ebenso wie geladene Fachleute und Experten jederzeit über die Entwurfsansätze diskutieren können. Nach der ersten öffentlichen Präsentation am 28. September 2015 werden die Planungsteams aufbauend auf den Erkenntnissen der Gläsernen Werkstatt die Entwürfe ausarbeiten und diese am 8. Dezember öffentlich präsentieren. Am 9. Dezember wählt eine Jury, bestehend aus Planern, Vertretern der Hamburger Verwaltung, der IBA Hamburg GmbH sowie der lokalen Politik und dem Stadtteil das beste Konzept aus.

IBA Hamburg Geschäftsführerin Karen Pein: 

„Über den gesamten Zeitraum der Gläsernen Werkstatt sind alle Interessierten herzlich eingeladen, den Planerteams beim Arbeiten über die Schulter zu schauen und mit ihnen zu diskutieren. Dies geht weit über eine reine Informationsveranstaltung hinaus. Hier ist von allen Beteiligten eine große Offenheit gefordert, die Verständnis für die planerische Arbeit und die Anliegen der Wilhelmsburgerinnen und Wilhelmsburger beinhaltet.“

 

Das Programm der Gläsernen Werkstatt

Wettbewerb „Wohnen für alle – mitten in Wilhelmsburg“

24.9.       18:30 – 19:45 Uhr Auftaktveranstaltung Eröffnung und Einführung

25.9.       11:00 – 18:00 Uhr Offene Werkstatt

26.9.       11:30 – 13:00 Uhr  Spaziergang: Erkundung des Plangebietes
13:30 – 18:30 Uhr Offene Werkstatt

28.9.       18:00 – 20:45 Uhr Öffentliche Präsentation:

Ausstellung und Präsentation der ersten Ideen (in Anwesenheit von Oberbaudirektor Prof. Jörn Walter, Bezirksamtsleiter-Mitte Andy Grote und IBA-Geschäftsführerin Karen Pein)

49.KW öffentliche Vorab-Ausstellung der Entwürfe

8.12.      Öffentliche Abschlusspräsentation

9.12.   Jurysitzung (Mitglieder der Jury sind u. a. Oberbaudirektor

Prof. Jörn Walter und IBA-Geschäftsführerin Karen Pein)

9.12.   Bekanntgabe des Wettbewerbsergebnis

Die beteiligten Planungsteams sind: blauraum Architekten, Hamburg / eins:eins architekten, Hamburg / DeZwarteHond, Groningen NL / polyform arkitekter, Kopenhagen DK

Wo: Bürgerhaus Wilhelmsburg, Mengestraße 20, 21107 Hamburg

Dieses innovative Verfahren der Beteiligung entwickelte die IBA Hamburg GmbH gemeinsam mit Perspektiven! Miteinander planen für die Elbinseln, dem Beirat für Stadtteilentwicklung, dem Bezirksamt Hamburg-Mitte und der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen.

Quelle & Infos: http://www.iba-hamburg.de/dratelnstrasse