Bildschirmfoto 2015-03-31 um 13.29.41

„Sackgesichter“ die Ausstellung von Nicola Rubenberg im Atelierhaus 23

 

Die Fotografin und Künstlerin Nicola Rübenberg hat ein neues Medium für sich entdeckt und malt Gesichter direkt auf weit gereistem, originalen Kaffeesack aus dem Hamburger Hafen!

Sie nennt die Serie liebevoll „Sackgesichter“. Jeder Sack ist anders, ein Einzelstück, bedruckt, zerrissen und original und hat, wie die Menschen, die sie porträtiert, eine Geschichte. Oft auch eine gemeinsame. So kommt es, dass die Künstlerin Motive auswählt, von Menschen und Begegnungen, die sie bis heute bewegen. Darunter auch einige Musikerportraits aus ihrem eigenen Fotoarchiv.

„Im Grunde geht es mir immer nur um eines: Einen ganz bestimmten Gesichtsausdruck, der ein Gefühl vermittelt, nach dem ich selbst in meinen Bildern suche und das schon mein Leben lang.“ Der Kaffeesack bietet ihr dafür die perfekte Projektionsfläche auf natürlich grobem Material. Er ist durchlässig und atmet und ist für die Künstlerin so lebendig wie Haut.

Vor genau einem Jahr begann die Familie der „Sackgesichter“ zu wachsen. Das Gesamtwerk ist nun in einer Ausstellung zu sehen.

Vernissage:
Samstag, den 11. April 2015 ab 16:30 Uhr

Ausstellung:11. – 19. April 2015

Öffnungszeiten der Galerie im Atelierhaus 23:
Täglich von 9-19 Uhr, Fr. + Sa. bis 21 Uhr. (Di. geschlossen)

Weitere Infos:
http://www.sackgesichter.de/kuenstlerin.html
https://www.facebook.com/pages/Atelier-kleine-Feder/591799877529529?fref=ts
http://atelierhaus23.de/nicola-ruebenberg-sackgesichter-acryl-auf-kaffeesack/

persönliche Einladung Vernissage 11  April 2015