Everyone is Irish on Saint Patrick’s Day!

Vorträge zur Geschichte der irischen Auswanderung, frisch zubereitetes Irish Stew und ein Koffer voller Goldmünzen am Ende des Regenbogens – am 17. März 2019 widmet sich die BallinStadt einen Tag lang der Geschichte und den Traditionen der grünen Insel.

Kaum eine Nation wurde so geprägt von der Auswanderungsgeschichte, wie die der Iren. Bereits im Jahre 1850 machten Menschen irischer Herkunft 26 Prozent der Einwohner von New York aus und übertrafen damit die Einwohnerzahlen von Dublin. Heute leben allein in den USA rund 40 Millionen Menschen, die nachweislich irischer Abstammung sind. Doch wie kam es gerade im 19. Jahrhundert zu der ansteigenden Auswanderungswelle? Und wie gestalteten sich die Reise und die ersten Jahre in der neuen Heimat? Anlässlich des diesjährigen St. Patrick’s Day laden wir alle interessierten Museumsbesucher ein mit uns auf die Spuren der irischen Auswanderungsgeschichte zu gehen.

Am Sonntag, 17. März 2019 wird unsere Historikerin Nadine Walter die Hintergründe der irischen Auswanderung in zwei Vorträgen, um 12:00 Uhr in englischer und um 14:00 in deutscher Sprache, näher beleuchten. Zusätzlich können sich unsere Besucher an diesem Wochenende auf die Suche nach dem Koffer voller „Gold“ im Museum begeben und einen Wunsch an unserem Regenbogen hinterlassen. Das Museumsrestaurant serviert am 17. März passend zum Anlass frisch zubereitetes Irish Stew.

Die Vorträge sind im regulären Museumseintritt einbegriffen. Um Anmeldung wird gebeten per E-Mail an: willkommen@ballinstadt.de oder telefonisch unter: 040-31979160.

 

Über die Ballinstadt

Das Auswanderermuseum BallinStadt Hamburg wurde im Juli 2007 eröffnet und konnte mehr als 1 Million Besucher begrüßen. Nach einer Erweiterung zeigt das Museum seit Mai 2016 die Migrationsgeschichte der Menschen seit dem 16. Jahrhundert bis heute umfänglich aus Sicht der Aus- wie Einwanderungsländer mit allen Hindernissen, Wünschen und Träumen, die die Menschen auf ihrem Weg in eine neue Heimat begleiten. Zudem wird in der Ausstellung auch das Leben und Wirken Albert Ballins, dem Gründer der damaligen Auswandererhallen in Hamburg und Namensgeber des Museums, präsentiert. Ein besonderes Highlight der BallinStadt ist der kostenfrei zugängliche Familienforschungsbereich, der nicht nur Zugriff auf die Hamburger Passagierlisten von 1850 bis 1934 bietet, sondern auch auf 230 Millionen deutschsprachige Dokumente und weltweit 18 Milliarden historische Dokumente und Bilder in der Datenbank ancestry.de.

Weitere Informationen unter www.ballinstadt.de

Ballinstadt

Eintrittspreise:

  • Erwachsene 13,00 €, ermäßigt 11,00 €, Kinder (5-12 Jahre) 7,00 €
  • Gruppen (ab 10 Personen) 11,00 €
  • Familienkarte (2 Erwachsene, 2 Kinder) 26,00 €

Öffnungszeiten:

  • März bis Oktober: Montag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr (17:00 Uhr letzter Einlass)
  • November bis Februar: Montag bis Sonntag von 10 bis 16:30 Uhr (15:30 Uhr letzter Einlass)