Glückwunsch – fünf Jahre westend in Wilhelmsburg

Am Freitag feierte der Nachbarschaftstreff am Vogelhüttendeich sein fünfjähriges Bestehen. Nachbarn, Freunde und Mitarbeiter trafen sich am Nachmittag zu einem gemütlichen Beisammensein. Bei selbst gemachten Kuchen und lecker Kaffee lauschten alle den Hobbypoeten Günter und Markus. Sie trugen selbstverfasste Gedichte über Wilhelmsburg, Liebe und so’n Kram vor, manchmal traurig, manchmal lustig, aber immer fantasievoll und mit einem Augenzwinkern. Besonders Günters Zweizeiler fanden großen Anklang: „Ich mag dich leiden (PAUSE) sehen“. Auch die Kurzgeschichte von Markus über ein freies Wilhelmsburg, ohne Brücken zum Festland, in der Nachstrom-Zeit, wurde mit Applaus aufgenommen. Danach gab es Klönschnack in lockerer Atmosphäre. Um 19 Uhr zeigten die Insel-Lichtspiele den Film „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“. Eine gelungene Veranstaltung.

Und was macht das westend, wenn es gerade nicht feiert? Erst einmal gibt es mittwochs, donnerstags und freitags um 16 Uhr einen Nachbarschaftstreff. Da stehen die Türen für jeden offen und bei einer Tasse Kaffee kann man sich unterhalten oder auch mal Sorgen loswerden. Montags abends werden kostenlose Deutschkurse angeboten und donnerstags vormittags Sozialberatung zum Thema Schulden und Wohnung.

Leiterin Melanie Stello liegt ein Thema besonders am Herzen, die medizinische Beratung von Menschen ohne Krankenversicherung. Jeden Dienstag ab 9 Uhr werden Mitbürger kostenlos und anonym von Wilhelmsburger Ärzten beraten, behandelt und versorgt. Zwanzig und mehr Patienten, vornehmlich aus Bulgarien und Rumänien, nehmen diese Hilfe in Anspruch.

Viele Projekte funktionieren nur durch die gute Zusammenarbeit im Stadtteil. So entstand auch die neueste Idee: Am 19.9. um 16 Uhr eröffnet das Repair Cafe seine Pforten in Kooperation mit dem Wilhelmsburgprojekt. Ja, warum sollte man ein Bügeleisen wegwerfen, nur weil der Stecker kaputt ist?

Und wer jetzt neugierig geworden ist, einfach mal reinschauen.

Das aktuelle Programm steht immer an der Fensterscheibe.

Und ansonsten auf die nächsten fünf Jahre – HAPPY BIRTHDAY!