08. AUGUST 2015 · Wilhelmsburg  · Eintritt frei

Das MS ARTVILLE feiert mit und für Wilhelmsburg! Mit einer neuen, interaktiven Veranstaltung öffnet das MS ARTVILLE seine Pforten für alle WilhelmsburgerInnen. Beim BURGFEST gibt es die Möglichkeit,  die künstlerischen Baufortschritte auf dem Gelände zu begutachten, auch das Treiben auf dem Gelände des großen MS DOCKVILLE Festivals wird hier erfahrbar. Zusätzlich zu den Kunstwerken, die jedes Wochenende auf dem Gelände eingeweiht werden, gibt es ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm:

Um 13 Uhr beginnen wir mit einem FLOHMARKT, der gegen 19 Uhr endet. Ein Stand kostet 5 Euro pro Meter, Anmeldungen werden ab sofort unter flohmarkt@msartville.de entgegen genommen.

Unter dem Motto BRING YOUR OWN BILD sind zudem alle Gäste herzlich eingeladen, selbst gestaltete Kunstwerke mitzubringen, der Verkauf wird vor Ort organisiert. So können NachwuchskünstlerInnen einen ersten Schritt an die Öffentlichkeit wagen und die BesucherInnen gewinnen einen Eindruck von dem
kreativen Potential in Wilhelmsburg. Alle eingeladenen MusikerInnen und KünstlerInnen wohnen oder arbeiten in Wilhelmsburg. Tagsüber spielen SADHANA und LORE BANGELS Musik, die das Leben in Wilhelmsburg und die hiesigen Kulturen widerspiegeln. Abends gibt es ausgewählte elektronische Tanzmusik von MAES, ALEXANDER GETAN undCHINCHI. Die Installationen von LENA GALITSCH haben bereits im Rahmen von 48h Wilhelmsburg für Furore gesorgt, sie macht universelle Themen wie „Zeit“ praktisch erfahrbar. Außerdem gibt es surreale, expressionistische Malerei von HANNA LENA HASE, die vergangene Kunstepochen in die Gegenwart holt.

Um 15 Uhr startet parallel zum Burgfest auch das Abschlussfest des künstlerischen Sommercamps LÜTTVILLE. 150 Kinder präsentieren dann ihre Werke, an denen sie eine Woche lang intensiv und von PädagogInnen betreut gearbeitet haben. Dazu gibt es ein buntes Angebot an Spielen, Rundgängen und kulinarischen Vergnügen.

MAES:
Als Veranstalter, Künstler und DJ hat sich Maes so sehr in Hamburgs Subkultur vernetzt, man möchte meinen, er ist der Prototyp eines neuen, multidisziplinären Künstlertypus, der bewusst nicht die große Aufmerksamkeit sucht. Ob in der oberen Etage vom Hafenklang oder an geheimen, liebevollen Orten: Wenn es eine richtig gute Party gibt, ist Maes garantiert auch da, seltener als Gast, öfter als DJ. Zum Glück. Denn mit seinem zurückgenommenen Sound ist der Wilhelmsburger ein Garant für sommerabendliche Wohlfühlatmosphäre.

http://mmmaaaeeesss.de/

Maes

SADHANA:
Sadhana ist ein Weltbürger par excellence: Er ist als deutscher Staatsbürger in Indien aufgewachsen, dort lernte er die Kultur und die traditionelle Musik der Hindi kennen, welcher er elektronisch neues Leben einhaucht. Auf zahlreichen Reisen durch Europa, Asien und die USA boten sich ihm immer neue Möglichkeiten, die Perspektive zu wechseln – nicht nur, aber hauptsächlich akustisch. So entwickelte er ein unglaublich feines Gespür für subtile Musikmomente, die durch Sadhana immer größere Kreise ziehen und vor Elektrizität schwingen.

Sadhana

ALEXANDER GETAN:
„Dear participants of evolution, be welcome to the future, thanks!“ Alexander Getan hat scheinbar ein Faible für kluge Sprüche. Und einen Hang zur auditiven Perfektion, die mit modernster Technologie in seinem Studio in Wilhelmsburg erreicht wird. Von dort aus transportiert er Future House und Bass als Fußnoten der akustischen Zukunft in die Gegenwart. Mit wirklich musikalischen Sets bereichert er sämtliche Clubs in Hamburg, die Fusion und das Sisyphos. Bei all diesem Zukunftsdenken verwundert lediglich seine Verehrung für Kokosnüsse. Da hat ganz bestimmt die Evolution ihre Finger im Spiel.

https://soundcloud.com/alexander-getan

Alexander Getan

LORE BANGELS:
Beim BURGFEST wird Lore Bangels einen besonderen Auftritt absolvieren – der Ort und die Musikrichtung sind etwas ungewöhnlich. Eigentlich spielt er House, für seinen Auftritt im easy Kisi wird er jedoch andere Ecken seiner Plattensammlung durchforsten. Freut euch auf alte Klassiker und fast unentdeckte Perlen aus den Genres, Jazz, Soul und Funk!

https://soundcloud.com/lore-bangels

Lore Bangels

CHINCHI:
Jedes Set, jeder Auftritt von Chinchi ist anders. Ob mit Hip Hop, Elektronik, Indie oder einem einfach nur angenehm verspulten Sound: Verträumt und melancholisch, aber dennoch optimistisch,
ruhig aber dennoch tanzbar. Chinchi überzeugt mit buntem, akustischen Gefunkel. In Hamburg trifft man sie in im Yoko Mono oder südlich der Elbe bei den Kranichen. Und beim BURGFEST!

https://soundcloud.com/chinchimusik

Chinchi

 

PRESSEKONTAKT:

Lara Goldsworthy · Janna Rath · Arne Empen

TELEFON

+49 (0)40 – 80 00 609-0