Werbung

Große Freude in der Mügge- dem Haus der Projekte

Am Fre­itag, den 10. Juni fand im Atri­um der Hanse­Merkur-Ver­sicherung (Siefried-Wedell­splatz 1) die 35. Preisver­lei­hung für Kinder­schutz statt, eine Ausze­ich­nung für pri­vate Ini­tia­tiv­en, die sich selb­st­los, höchst engagiert und beispiel­haft für die Belange von Kindern ein­set­zen.
Und der Ved­del­er „Get the Kick e.V.“ war dieses Mal dabei mit dem Anerken­nung­spreis für das Pro­jekt „Bauen und ler­nen am Wass­er“ (siehe WIP-Aus­gabe 3/2015). Das 2‑stündige Rah­men­pro­gramm mit Imbiss und Musik vom Fein­sten (Felix Mendel­sohn Jugendsin­fonieorch­ester /MJO, The Young ClassX Solis­te­nensem­ble and Band, blue4U soci­ety Jazz) wurde sou­verän, char­mant und witzig von Heinz-Ger­hard Wilken mod­eriert (tosender Applaus am Schluss für ihn).

Werbung

Zur Preisver­lei­hung tru­gen bei:

  • Eber­hard Sauter (Vor­standsvor­sitzen­der Hanse­Merkur); Begrüßung
  • Heinz Hilger (Präsi­dent des Deutschen Kinder­schutzbun­des, DKSB); Lau­da­tio
  • Frau Dr. Auma Oba­ma; Gruß­wort und Preisüber­gabe

Frau Dr. Oba­ma, die sowohl in Kenia, als auch in Deutsch­land tätig ist (hat in Deutsch­land studiert),
ist Grün­derin und Vor­sitzende der „Sauti Kuu Foun­da­tion. „Sauti Kuu“ aus dem Kisua­he­li über­set­zt bedeutet „Starke Stimme“. Frau Dr. Oba­ma brachte emo­tion­al ihre Erfahrun­gen, die sie in ihrer langjähri­gen sozial-engagierten Tätigkeit gewon­nen hat, fol­gen­der­maßen ans Pub­likum:
⁃    Gib dem Men­schen keinen Fisch, son­dern bring ihm das Angeln bei.
⁃    Häu­fig wis­sen Kinder nicht, wie viel in ihnen steckt.
⁃    Gib Kindern Ver­ant­wor­tung auf spielerische Weise.
⁃    Leichtigkeit und Unbe­fan­gen­heit gehört zur Kind­heit.

Den Preis ent­ge­gen nehmen durften für „Get the Kick e.V.“:

  • Ulrich Koch (1.Vorsitzender)
  • Jür­gen Hensen (2. Vor­sitzen­der und Geschäfts­führer)
  • Lil­ly Man­za (Geschäfts­führerin der Schüler­fir­ma „Mügge Holzbau“)

Nach dem offiziellen Akt fiel unseren Preisträgern die Anspan­nung von den Schul­tern, sodass die her­zlichen Grat­u­la­tion­swün­sche in lock­er­er Atmo­sphäre aus­ge­sprochen wer­den kon­nten von Ved­del­er Hon­o­ra­tioren (Schullei­t­erin Hiltrud Kneuer neb­st mit­gereis­ten Lehrern) und eini­gen Mitwirk­enden und Unter­stützen­den an diesem Pro­jekt.
Her­zlichen Glück­wun­sch!
Mathias@WIP