Werbung

Zweikampfverhalten im Online-Voting um den Publikumspreis des Deutschen Engagementpreises 2016

Bis 31.10. mit­machen für die Wil­helms­burg­er Ini­tia­tive! Zweikampfver­hal­ten e. V. ist im Ren­nen um den Pub­likum­spreis des Deutschen Engage­ment­preis­es 2016. Der seit 2009 vergebene Deutsche Engage­ment­preis würdigt bürg­er­schaftlich­es Engage­ment eben­so wie all jene, die das Engage­ment durch die Ver­lei­hung von Preisen sicht­bar machen. Damit hat Zweikampfver­hal­ten e. V. die Chance auf ein Preis­geld in Höhe von 10.000 Euro und ein Weit­er­bil­dungssem­i­nar in Berlin. Am öffentlichen Online-Vot­ing kann noch bis zum 31. Okto­ber 2016 teilgenom­men wer­den.

Werbung

Das Team von Zweikampfverhalten freut sich über zahlreiche Stimmen für das „Coolnesstraining im Teamsport“!

Klickt zum Vot­ing!

Moti­va­tion zur Unter­stützung gibt es beim inter­na­tionalen Vot­ing Aufruf auf unserem youtube Chan­nel oder auf unser­er Fan­page.

[one_half]

 

Zweikampfver­hal­ten geht mit Sport­sozialar­beit ins Ren­nen um den Pub­likum­spreis

Zweikampfver­hal­ten e. V. geht mit dem mehrfach aus­geze­ich­neten Pro­jekt „Cool­nesstrain­ing im Team­sport“ ins Ren­nen um den Pub­likum­spreis des Deutschen Engage­ment­preis­es 2016. Die Ham­burg­er Ini­tia­tive bringt seit 2008 junge Men­schen mit Kon­flikt- und Fluchter­fahrun­gen zusam­men, um mit ihnen durch Sport­sozialar­beit prosoziale Hand­lungsalter­na­tiv­en zu trainieren. Die Kom­bi­na­tion von Team­sportarten, Cool­ness- und Kom­pe­ten­z­train­ing eignet sich, the­o­retis­ches Wis­sen wirk­sam in prak­tis­ches Kön­nen zu über­set­zen sowie Werte, Regeln und Fair­play zu ver­mit­teln. Neben Lern­er­fol­gen mit pos­i­tiv­en Vor­bildern aus Bere­ichen wie Profis­port, z. B. Bas­t­ian Rein­hardt, oder Mod­er­a­tion, z. B. Michel Abdol­lahi, ist die Ein­bindung der Ziel­gruppe sehr wichtig für die Arbeit. Ehe­ma­lige Teil­nehmerin­nen und Teil­nehmer engagieren sich als Tutorin­nen und Tutoren und sind ein Beispiel dafür, wie junge Men­schen ihre Chance auf soziale, gesellschaftliche Mobil­ität, Teil­habe und Inte­gra­tion ver­wirk­lichen kön­nen.

„Wir möcht­en junge Men­schen aus prob­lema­tis­chem Umfeld dazu befähi­gen, ihre Emo­tio­nen pos­i­tiv zu lenken. Bis­lang kon­nten wir bei fast allen Teil­nehmenden pos­i­tive Entwick­lun­gen fest­stellen. Sie sind gelassen­er, hil­fs­bere­it­er und motiviert­er, schlicht­en Stre­it­igkeit­en und wollen selb­st Vor­bild für andere sein“, so Geschäfts­führerin Rebek­ka S. Hen­rich.

Der Pub­likum­spreis ist mit 10.000 Euro dotiert. Zudem gewin­nen die ersten 30 Plätze der Abstim­mung ein Weit­er­bil­dungssem­i­nar in Berlin. Im Falle eines Gewinns würde Zweikampfver­hal­ten e. V. das Preis­geld für die Fort­führung und Erweiterung der Pro­jek­te „Cool­nesstrain­ing im Team­sport“, „Kick­ing New­com­ers“ und „Neu in der Stadt“ nutzen.

[/one_half]

[one_half_last]

 

Deutsch­er Engage­ment­preis würdigt bun­desweit bürg­er­schaftlich­es Engage­ment

Bun­desweit sind in diesem Jahr rund 600 Per­so­n­en und Pro­jek­te im Ren­nen um den Pub­likum­spreis des Deutschen Engage­ment­preis 2016. Ins­ge­samt waren über 900 Per­so­n­en und Pro­jek­te nominiert.

Der Preis würdigt das frei­willige Engage­ment der Men­schen und all der­jeni­gen, die dieses Engage­ment durch die Ver­lei­hung von Preisen sicht­bar machen. Eine hochkarätig beset­zte Jury wählte die Gewin­ner­in­nen und Gewin­ner in den jew­eils mit 5.000 Euro dotierten fünf Kat­e­gorien. Alle anderen Teil­nehmenden haben nun die Chance, den Pub­likum­spreis zu gewin­nen. Die Preisver­lei­hung find­et am 5. Dezem­ber 2016 in Berlin statt.

Der Deutsche Engage­ment­preis wird seit 2009 vergeben. Träger ist das Bünd­nis für Gemein­nützigkeit, ein Zusam­men­schluss großer Dachver­bände und unab­hängiger Organ­i­sa­tio­nen des gemein­nützi­gen Sek­tors sowie von Exper­tin­nen und Experten. Förderin­nen und Förder­er des Deutschen Engage­ment­preis­es sind das Bun­desmin­is­teri­um für Fam­i­lie, Senioren, Frauen und Jugend, der Gen­er­ali Zukun­fts­fonds sowie die Deutsche Fernsehlot­terie.

Alle drei Förderin­nen und Förder­er set­zen sich kon­tinuier­lich für die Stärkung und Wertschätzung des zivilen Engage­ments in Deutsch­land ein.

Quelle & Kon­takt:

Rebek­ka S. Hen­rich, Geschäfts­führung
Tele­fon: (040) 38 67 89 08
E‑Mail: henrich@zweikampfverhalten.de

[/one_half_last]