Text- & Bildquelle: Wilhelmsburger Inselpark

„Neue Attraktionen für Groß und Klein“

Der Wilhelmsburger Inselpark eröffnet die Bewegungsinsel der Active City und gibt den renovierten Spielplatz „Geheimnisvolle Insel“ frei.

Der Wilhelmsburger Inselpark hat ein neues Sportangebot: Eine der im Masterplan Active City vorgesehenen Bewegungsinseln wurde jetzt eröffnet. An verschiedenen Geräten (Reck, Barren und Trimmfit) kann dort künftig jederzeit kostenlos die eigene Koordination und Kraft trainiert werden. „Die Bereitstellung der Bewegungsinseln in jedem Hamburger Bezirk soll gewährleisten, dass das Angebot von allen Hamburgerinnen und Hamburgern genutzt werden kann, ohne dass sie große Wege dafür zurücklegen müssen“, so Sportsenator Andy Grote. „Das entspricht unserer Zielsetzung, dass Sport überall in der Stadt zu jeder Zeit für jeden und jede möglich sein soll.“ Die Bewegungsinsel befindet sich am Weg südlich des Kuckucksteichs gegenüber der Willi Villa und bietet während des Trainings einen herrlichen Ausblick auf den Kuckucksteich.

Für die Kleinen unter den Inselparkbesuchern wird das geduldige Warten belohnt und pünktlich zum Ferienbeginn der Spielplatz „Geheimnisvolle Insel“ in der Nähe des Eingangs Kuckuckshorn wieder freigegeben. Bereits ab April wurde der Spielplatz aufwendig renoviert und der Rasen am Hügel durch roten Kunststoffbelag ersetzt – dieser soll Lavaströme darstellen, die vom Vulkanhügel strömen. Die vorhandenen Netze und Seile werden erhalten und zusätzliche Aufgangsmöglichkeiten mit Natursteintreppen und Kunststofftrittsteinen geschaffen. Damit der Kunststoff leichter zu begehen ist und die Kinder nicht abrutschen, wurden Klettergriffe und Trittschalen integriert.

Bewegungsinsel Inselpark

Bewegungsinsel Inselpark

Wegen des hochsommerlichen Wetters hat die Baumaßnahme länger gedauert als gedacht: Ab ca. 25° wird der Kleber für den Kunststoffbelag zu flüssig, um am Hang eingebaut zu werden. Auch der Rollrasen soll nur bis zu einer Temperatur bis ca. 24° eingebaut werden, da sonst die Ränder der Bahnen zu schnell austrocknen und sich hochrollen, weshalb mit dem Verlegen des Rollrasens auf kühlere Temperaturen gewartet wurde. Danach brauchte es zwei Wochen, in denen die Wurzeln des Rollrasens mit dem Untergrund verwachsen müssen, bevor der Rasen genutzt werden kann. Ebenfalls erneuert und ergänzt wurden der Fallschutzkies im Bereich des Rutschenauslaufs sowie der Spielsand zwischen den Holzstämmen. Ab Dienstag 10.07.18, werden die Netze wieder eingehängt und der Bauzaun entfernt. Dann kann der Spielplatz wieder voll genutzt werden.

Weitere Informationen zum Wilhelmsburger Inselpark und seinem Programm:

www.inselpark-hamburg.de

fb.com/hamburg.inselpark