Werbung
Foto@Alexandra H.-pixelio.de

Gemeinsam für ein gesundes Hamburg

Der Kongress des Pak­tes für Präven­tion zur sozial­räum­lichen Gesund­heits­förderung im Bürg­er­haus Wil­helms­burg.

Werbung

Inselmüt­ter auf der Ved­del, gesund alt wer­den in Lan­gen­felde, Park­Sport im Wil­helms­burg­er Insel­park — dies sind nur drei der Pro­jek­te, die auf dem Kongress des Pak­tes für Präven­tion am 10. Sep­tem­ber vorgestellt wer­den. Ori­en­tiert an drei unter­schiedlichen Leben­sphasen „gesund aufwach­sen“, „gesund leben und arbeit­en“ und „gesund alt wer­den“ wer­den im Bürg­er­haus Wil­helms­burg Aktiv­itäten und Pro­jek­te präsen­tiert, die sich an den Lebenswel­ten und dem Sozial­raum der Men­schen in Ham­burg ori­en­tieren

„Ich freue mich, dass in Wil­helms­burg so viele Pro­jek­te präsen­tiert wer­den, die bere­its mit Erfolg Men­schen aller Alters­grup­pen zu mehr Gesund­heit und somit auch zu ein­er höheren Leben­squal­ität ver­holfen haben“, so Gesund­heitsse­n­a­torin Cor­nelia Prüfer-Stor­cks. „Durch den ver­stärk­ten fach­lichen Aus­tausch im Pakt für Präven­tion wer­den beste­hende Aktiv­itäten koor­diniert, deren Qual­ität verbessert und gemein­sam mit den Insti­tu­tio­nen, Akteuren und Ziel­grup­pen neue Ini­tia­tiv­en entwick­elt.“

Der Pakt für Präven­tion, der vor vier Jahren von der Behörde für Gesund­heit und Ver­brauch­er­schutz (BGV) ini­ti­iert wurde, hat das Ziel, die Gesund­heitschan­cen und
‑kom­pe­ten­zen der Ham­burg­erin­nen und Ham­burg­er zu stärken. Ins­beson­dere in Stadt­teilen mit niedrigem durch­schnit­tlichen Pro-Kopf-Einkom­men oder hohem Migran­tenan­teil sollen die Men­schen gezielt ange­sprochen, mit der Unter­stützung Aktiv­er vor Ort mehr Gesund­heit erre­icht und die gesund­heitliche Chan­cen­gle­ich­heit in der Stadt verbessert wer­den.

In Rah­men des Kon­gress­es wird auch eine neue Broschüre präsen­tiert, die über­sichtlich stadteil­be­zo­gene und ziel­grup­penori­en­tierte Maß­nah­men darstellt, die im Pakt für Präven­tion (weiter-)entwickelt und durchge­führt wur­den. Darunter z.B. der Auf­bau ein­er Gesund­heits­förderungs- und Präven­tions­kette in Rothen­burgsort, Ini­tia­tiv­en für Bewe­gungs­förderung für alle Alters­grup­pen oder ein Rat­ge­ber für die seel­is­che Gesund­heit.

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Kongress im Bürg­er­haus Wil­helms­burg sowie zum Pakt für Präven­tion sind unter www.hamburg.de/pakt-fuer-praevention/ zu find­en. Dort ste­ht nach dem Kongress auch die genan­nte Broschüre zum Down­load zur Ver­fü­gung oder kann dann per E‑Mail unter publikationen@bgv.hamburg.de bestellt wer­den.

WIP @Press­es­telle der Behörde für Gesund­heit und Ver­brauch­er­schutz

www.hamburg.de/bgv