Foto@Freizeithaus Kirchdorf-Süd 

Bildschirmfoto 2014-12-11 um 10.58.23

Jetzt mit noch furchteinflößenderen Orten! Orte, die von den meisten Menschen gemieden werden, heißen in Planersprache „Angsträume“. Aber was ist das Angstauslösende an diesen Orten?  Müssen wir uns dort wirklich fürchten, und wenn ja, vor wem oder was?

Muss der Busch im Park gerodet werden, damit sich auf Rasen und Gehwegplatten niemand mehr verstecken kann?  Wird die Welt ein besserer Ort, wenn es nirgends mehr dunkel ist?  Sind die offiziellen Lösungsansätze immer richtig?  Welchen Umgang können wir selbst mit der Angst finden?  Gibt es nicht auch Gefahren, die wir gerne ignorieren, vor denen Furcht aber „sinnvoller“ wäre?
Eine Wilhelmsburg-Erkundung mit vielen Fragen, ohne Fertig-Antworten, aber mit Selbsterfahrungseffekt, orientiert an einer Perlenkette von Unorten –aber zwischendurch auch mit ganz bunten Geschichten am Wegesrand.

Die ideale Aktivität für die Niemandszeit zwischen den Jahren!

WANN-WO-WIE

Sonntag, 28.12.2014, 14 Uhr

Start: S-Bahn Veddel (bei den Bussen)

Gut 3½Std.  7-10€, je nach Lust

Anschließend Einkehr mit Gemütlichkeitsfaktor möglich!

Eine Anmeldung ist nicht nötig, einfach zum Treffpunkt kommen.

(Winterreifen nicht vergessen!)

Mit Jörg v. Prondzinski

Quelle & Infos:

Barbara Kopf
Freizeithaus Kirchdorf-Süd

Trägerverein Quartier e.V.
Stübenhofer Weg 11
21109 Hamburg
Tel.: 040-750 73 53

www.freizeithaus-kirchdorf.de
www.wilhelmsburg-touren.de