Werbung

Der Int. Wil­helms­burg­er Insel­lauf feiert im April 40-jähriges Jubiläum – und „alle“ wollen dabei sein! Mit einem aktuellen Melde­plus von 72 % im Ver­gle­ich zum Vor­jahreszeit­punkt ist mit ein­er Teil­nehmerzahl von ca. 4.000 Läuferin­nen und Läufern zu rech­nen. Zum Ver­gle­ich: Der bish­erige Reko­rd lag bei 2.418 Teil­nehmern, aufgestellt im ver­gan­genen Früh­ling. Die erhöhte Nach­frage nach Start­plätzen verteilt sich dabei auf alle Dis­tanzen: Am Start der Diszi­plinen Halb­marathon, 10-km- und 5‑km-Lauf sowie bei den Schüler­läufen wird es nun deut­lich voller.

Werbung

Worin mag das begrün­det liegen? Neben der hohen Ord­nungszahl vor dem Ver­anstal­tungsti­tel, welche an sich schon etwas Beson­deres ist, scheint der neue Start-/Ziel­bere­ich voll „eingeschla­gen“ zu sein. Auf­grund von Ren­ovierungsar­beit­en stand das langjährige Ver­anstal­tungszen­trum auf dem Sport­platz in der Dratelnstraße nicht mehr zur Ver­fü­gung und eine Alter­na­tive musste her. Fündig gewor­den ist man bei der 800 m ent­fer­n­ten Elbinselschule in der Kri­eter­straße. Start, Ziel, Nach­mel­dun­gen, Umk­lei­den & Duschen, Bühne und Gas­tronomie-Ange­bot sind nun deut­lich dichter beieinan­der. Die lan­gen Wege waren for­t­an Geschichte. Auch scheint der Anker­platz vor dem Schul­ge­bäude ein adäquater Ersatz für den Fußballplatz zu sein, kon­nte man hier bere­its eine halbe Stunde vor dem ersten Start zahlre­iche Teil­nehmer beim Son­nen beobacht­en.

Kein Jahr ohne Neuerun­gen: An den, auf­grund des Umzugs notwendi­gen Streck­enän­derun­gen aus dem Vor­jahr, wurde nochmals gefeilt – die Bauar­beit­en am S‑Bahnnetz im Süden Ham­burgs ver­hin­dern eine Beibehal­tung der Streck­en­führun­gen. Die Anpas­sun­gen fall­en dieses Mal umfan­gre­ich­er denn je aus. Der Halb­marathon, der 10-km- und der 5‑km-Lauf bieten nun teil­weise kilo­me­ter­lange neue Impres­sio­nen der Elbinsel, welche auch Fans der Ver­anstal­tung neue Anreize bieten, wieder die Schuhe zu schnüren.

Neben allem Neuen wird aber auch etwas Tra­di­tionelles bleiben: Mit den Medaillen im Eisen­bahn- Design wird den Grün­dungsvätern der Ver­anstal­tung, dem Eisen­bahn­sportvere­in Einigkeit von 1908 e.V., Trib­ut gezollt. Bish­er kon­nte man die Medaille option­al bei der Anmel­dung dazu buchen. Zur Feier des Jubiläums erhält dieses Jahr jed­er Teil­nehmer die Medaille kosten­los.

Die Online-Anmel­dung ist noch bis 24. März geöffnet.

Quelle & Fotos: BMS Die Laufge­sellschaft mbH
www.dielaufgesellschaft.de