Werbung

Ähh, warum eigentlich?

„Hum­mel, Hum­mel – Mors, Mors“ sagt man so schön bei uns in Ham­burg. Aber mal ganz ehrlich- weißt Du über­haupt warum, oder wie es dazu kam? Ja ich gebe es zu, ich musste mich auch erst ein­mal für uns schlau machen…

Werbung

Man trifft sich. Der Eine grüßt mit „Hum­mel-Hum­mel“, der Andere antwortet mit „Mors-Mors“. Laut Wikipedia ist unser Gruß eher als Erken­nungsze­ichen oder Schlachtruf für echte Ham­burg­er Jungs und Dirns gemeint.

Wissen macht nix SERIE WIP BRONZE

 

Der Gruß ist wohl auf den 1854 ver­stor­be­nen Wasserträger Johann Wil­helm Bentz zurück­zuführen, der unter dem Spitz- und Spot­tna­men Hum­mel oder Hans Hum­mel zu den alten Ham­burg­er Orig­i­nalen zählte und bis heute sicher­lich auch Dir und mir bekan­nt ist.

Kinder liefen dem schw­er belade­nen Wasserträger Bentz gerne hin­ter­her und riefen und veräp­pel­ten ihn mit dem Spot­tna­men „Hum­mel, Hum­mel“, weil dieser immer so gries­grämig war. Bentz, der sich wegen sein­er schw­eren Ladung nicht wehren kon­nte, antwortete jedes Mal mit „Mors, Mors“, als Kurz­form von „Klei di an’n Mors“. Was das bedeutet brauche ich wohl nun nicht mehr zu erk­lären…

(Quelle: wikipedia)

  Hummel Hummel BRONZE WIP 1 2014