Start in Zeiten Coronas. Foto: Heiko Dobrick
Start in Zeiten Coronas. Foto: Heiko Dobrick
Werbung

Wilhelmsburg/Inselpark. Der Wil­helms­burg­er Insel­park gehörte am Mittwochabend den Läufern – so war es die sieben Jahre Insel­park­lauf zuvor gewe­sen. Wed­er Coro­na-Ein­schränkun­gen noch Hitzewelle änderten daran etwas grund­sät­zlich. Gelaufen wurde auf der bekan­nten 2,93 Kilo­me­ter Parkrunde. Allerd­ings mit offen­em Start und Wer­tung rein nach Net­tozeit­nahme. Einem Ver­fahren, das dem einen oder anderen vielle­icht aus der Win­ter­lauf­serie am sel­ben Ort bekan­nt sein dürfte.

Werbung
Kurze Abküh­lung. Foto: Thomas Sobczak

Wet­tkampfge­fühl gab es trotz dieser und weit­er­er Vor­sichts­maß­nah­men den­noch – und trotz der nicht leis­tungssteigern­den Hitze und des dieses Jahr abge­sagten Elite­laufs. Es gab Tem­po! Die Wer­tung über eine Runde ging an Sebas­t­ian Grabs (LG Süd­kärn­ten), der mit 9:35 Min. die zweitschnell­ste Siegerzeit über eine Runde in acht Jahren Insel­park-Volk­slauf lief. Nur 5 s langsamer, aber auf­grund ver­schieden­er Startzeit­en eben­falls in „Höl­len­tem­po“ (teil­weise 3er Schnitt) ein­sam an der Spitze: Den­nis Dodt (Herbal­ife). Ein alter Bekan­nter: Er find­et sich in den Insel­park-Annalen mehrfach auf Trep­pchen­plätzen wieder.

Eben­falls ein guter Bekan­nter aus dem Leis­tungs­bere­ich: Mar­cel Schlag (HNT Ham­burg), der in 44:41 die vier Run­den klar gewann. Schnell­ste Frau über vier Run­den: Jen­nifer Andresen (Tri­Ha­sis) mit 1:04:15. Sie hat­te am sel­ben Ort bei der Win­ter­lauf­serie im März 2019 und bei etlichen °C weniger schon ein­mal auf dem Trep­pchen, und zwar – Zufall – eben­falls zusam­men mit besagtem Mar­cel Schlag. Ein physisch vorhan­denes Trep­pchen (samt Siegerehrung) für eine Wieder­hol­ung der dop­pel­ten Ehrung musste beim diesjähri­gen Insel­park­lauf auf­grund der Umstände allerd­ings ent­fall­en.

Also: Wet­tkampftem­po gab es trotz der knapp 30°, die noch um 19 Uhr herrscht­en. Für Abküh­lung sorgte eine „Läufer­dusche“ kurz vor dem Ziel. Für einen ganz kurzen Augen­blick fühlte man sich an einen großen inter­na­tionalen Stadt­marathon erin­nert.

Nicht ohne mein Trinkruck­sack. Foto: Thomas Sobczak

Anson­sten war der Insel­park­lauf das, was er immer war: Ein lauschiger Som­mer­abend in ein­er angenehmen Parkumge­bung (die nach der Ver­legung der Wil­helms­burg­er Reichsstraße noch ein biss­chen lauschiger gewor­den ist). Man muss die 2,93 Kilo­me­ter also dur­chaus nicht im Max­i­mal­tem­po durch­laufen – es gibt links und rechts der Lauf­strecke genug Ablenkun­gen.

Beim Elbinsel­cup (dieses Jahr lei­der nur mit männlichen Teil­nehmern) führt derzeit Oliv­er Levien (SC Ura­nia Ham­burg), auf­grund des coro­n­abe­d­ingten speziellen Aus­tra­gungsmodus beim ersten Cup-Wer­tungslauf im Spree­hafen nur mit sein­er Insel­park-Zeit von 51:12; zweit­er ist derzeit Chris­t­ian Men­nrich aus Ham­burg (57:29).

Der Abschluss des Elbinsel­cups wird, wenn alles wie geplant ver­läuft, am 18. Sep­tem­ber beim 9. Lichter­lauf stat­tfind­en.

4 Runden (ca. 12 km)

Männer

1.     Mar­cel Schlag, HNT Ham­burg, 44:41

2.     Björn Dieball, Stade, 46:33

3.     Oliv­er Levien, SC Ura­nia Ham­burg, 51:12 (Führen­der Elbinsel­cup)

Frauen

1.     Jen­nifer Andresen, Tri­Ha­sis, 1:04:15

2.     Clau­dia Ver­sec, Fru­tari­er, 1:04:50

3.     Jose­fine Barg, Rüm­pel, 1:12:14

3 Runden (ca. 9 km)

Männer

1.     Patrick Heil­er, Ham­burg, 35:03

2.     Jan Kniev­el, RSC Lüneb­urg Triathlon, 35:49

3.     Matthias Hage­dorn, Berlin­er SC, 38:44

Frauen

1.     Lea Birth, Äsikx Back­run­ner Ham­burg, 48:25

2.     San­dra Wriede, HNT Ham­burg, 50:12

3.     Nadine Beck­er, Ham­burg, 50:23

2 Runden (ca. 6 km)

Männer

1.     Chris­t­ian Franke, SSV Groß Hehlen, 21:23

2.     Patrick Beer, Turner­bund Ham­burg Eil­beck, 23:24

3.     Fadel Shit­tu, Pin­neberg, 23:40

Frauen

1.     Marie Micke, Ahrens­burg, 28:48

2.     Silke Martens, Ham­burg, 31:22

3.     Ann-Kathrin Voit, Bochum, 32:24

1 Runde (ca. 3 km)

Männer

1.     Sebas­t­ian Grabs, LG Süd­kärn­ten, 9:35

2.     Den­nis Dodt, Herbal­ife, 9:40

1.     Theodor Wolen­s­ki, WV Süderelbe, 12:38

Frauen

1.     Melanie Schiekel, Team Stack­mann, 13:05

2.     Birte Völkn­er, HNT Ham­burg, 13:28

3.     Agniesz­ka Chudzin­s­ka (POL), Ham­burg, 14:37

Zu den voll­ständi­gen Ergeb­nis­lis­ten